Ich bekomme immer mal wieder Anfragen, ob ich Informationen zu Studien veröffentlichen würde. Da ich Forschung wichtig finde, möchte ich die Informationen über die angefragten Studien hier gerne weitergeben.
Für alle, die forschen, hier ein paar kurze Informationen!

Binge Eating und Perfektionismus - Studie der Universität Landau, September 2016

Hallo ihr Lieben,
im Rahmen meiner Bachelorarbeit, welche ich an der Universität Landau im Fachbereich Psychologie schreibe, beschäftige ich mich mit dem Thema Binge Eating und Perfektionismus. Schon seit vielen Jahren wird der Zusammenhang zwischen Binge Eating und Perfektionismus regelmäßig bestätigt. Trotzdem sind weiterhin noch viele Fragen dazu offen, wodurch Perfektionismus als Persönlichkeitseigenschaft die Entstehung und Aufrechterhaltung von Binge Eating beeinflusst. Die kontinuierliche und wachsende Forschung in diesem Gebiet ist dabei von großer Bedeutung und Wichtigkeit für die grundsätzliche Gestaltung des Umgangs mit Binge Eating - ob allein, unterstützt durch Gruppen, Foren, Bücher, Freunde und Familie oder Fachpersonal. Mit meinem Forschungsvorhaben möchte ich dazu einen Beitrag leiste und hoffe auf eure Unterstützung. Ich habe für euch einen Fragebogen vorbereitet, der maximal 20 Minuten in Anspruch nimmt und den ihr ganz einfach und bequem von zu Hause ausfüllen könnt. Natürlich erfolgt die Umfrage und Auswertung vollständig anonym und vertraulich, das heißt, keine der Daten werden an Dritte weitergegeben.

Für eure Unterstützung wäre ich euch sehr dankbar und ihr helft damit nicht nur mir und der Forschung, sondern leistet vor allem einen Beitrag für alle Betroffenen. Es lohnt sich also!

Der Link zum Fragebogen ist dieser: https://www.soscisurvey.de/fragebogen81316
Für Rückfragen stehe ich euch natürlich auch immer zu Verfügung.
Ihr erreicht mich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schon einmal vielen lieben Dank im Voraus und liebste Grüße
Hannah Eckstein (cand. B.Sc. Psychologie)

Umgang mit Gefühlen, Studie der Universität Wien, Juli 2016

Sehr geehrte Foren-NutzerInnen!
Wir sind Studierende an der psychologischen Fakultät der Universität Wien und führen im Rahmen eines Forschungsprojekts eine Online-Studie zum Thema Umgang mit Gefühlen bei regelmäßigen Essanfällen und Adipositas durch.

In der Online-Studie geht es um Ihre persönlichen Empfindungen, die Sie in Zusammenhang mit Ihrem Essverhalten erleben. Zudem ist von besonderem Interesse, wie Sie im Alltag mit negativen und positiven Gefühlen und Gedanken umgehen. Um möglichst viele Personen zu erreichen und somit die Qualität der Studie zu gewährleisten, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Falls Sie von regelmäßigen Essanfällen und/oder Adipositas betroffen sind, bitten wir Sie daher um Ihre geschätzte Mithilfe!

Da wir verschiedene Personengruppen in Hinblick auf diese Thematik vergleichen wollen, suchen wir außerdem Personen, die an keiner Essstörung leiden – egal ob diese normalgewichtig oder übergewichtig sind.

Vor einiger Zeit wurden im Rahmen eines Forschungsprojekts bereits Daten für eine Online-Studie, die sich mit dem Thema Umgang mit Gefühlen bei der Binge-Eating-Störung beschäftigt hat, erhoben – falls Sie sich erinnern können, bereits an der damaligen Studie teilgenommen zu haben, bitten wir Sie, bei der aktuellen Befragung nicht erneut mitzumachen und bedanken uns für Ihre Unterstützung sowie für Ihr Interesse.

Die Teilnahme an der aktuellen Studie nimmt ca. 30 Minuten in Anspruch (die Dauer ist von der individuellen Bearbeitungsgeschwindigkeit beim Ausfüllen der Fragebögen abhängig).
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt, sind anonym und enthalten keinerlei Informationen, mit denen man Sie identifizieren könnte.

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zur Studie haben, können Sie uns gerne per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren.

Hier geht es zur Online-Studie: http://dk.akis.at/minder/eating

Vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!
Beste Grüße
Daniel Meissl, BSc und Elisabeth Strutzenberger, BSc

Coping mit Stress Studie an der Hochschule Magdeburg/Stendal, April 2016

Die Studie soll eine Grundlage schaffen für zukünftige Behandlungsmöglichkeiten zur Entwicklung von Stressbewältigungstrategien für Menschen, die unter einer Essstörung leiden, insbesondere Anorexia und Bulimie Nervosa. In folgendem Erhebungsdurchgang sollst du deinen Umgang mit Stress und Emotionen einschätzen.

Mit deiner Teilnahme kannst du in verschiedener Hinsicht profitieren:

    • Teilnahme an der Verlosung von 5 Gutscheinen deiner Wahl à 50 € (z.B. Veganz, Amazon)
    • Du leistest einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Forschung klinischer Interventionen
    • Du reflektierst deinen Umgang mit den eigenen Emotionen und Stress
    • Auf Wunsch stelle ich dir ein persönliches Copingprofil zur Verfügung

Die Befragung ist anonym und freiwillig.
Dein Beitrag: Du beantwortest ein paar Fragebögen (Dauer ca. 10 Min.)

Hier geht's zur Studie: https://www.soscisurvey.de/copingandregulationes/?q=Stichprobe

Herzliche Grüße
Ileana Steffens

Studie der Universität Osnabrück, Juni 2015

Hallo zusammen!
Für unsere Masterarbeit an der Universität Osnabrück im Fachgebiet Klinische Psychologie und Psychotherapie suchen wir Frauen mit einer diagnostizierten Essstörung ab 18 Jahren, die Lust haben an unserer experimentellen Online-Studie (ca. 30 Minuten) zu Aufmerksamkeitsprozessen teilzunehmen. Dabei handelt es sich um eine Reaktionszeitaufgabe, welche ihr bequem von zuhause aus durchführen könnt!
In der Studie geht es um den Einfluss von Aufmerksamkeitsprozessen in der Entwicklung und Aufrechterhaltung der Essstörungen.

Mit eurer Teilnahme leistet ihr einen wertvollen Beitrag zur weiteren Erforschung dieses Störungsbildes. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse, könnten mittelfristig Onlineprogramme zur Verbesserung der Behandlung entwickelt werden.

Ihr solltet Deutsch als Muttersprache haben oder es zumindest ähnlich gut beherrschen.
Als *Dankeschön* für eure Teilnahme bekommt ihr die Chance auf einen von mehreren amazon.de-Gutscheinen im Wert von 10€!

Wenn ihr noch Fragen zur Studie habt, könnt ihr uns unter folgender E-Mailadresse erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier gelangt ihr zur Studie! 

Hinweis: Zur Ausführung muss eine Experimentaldatei runtergeladen und Skripte zugelassen werden. Dazu erscheint eine genaue Anweisung im Browserfenster. Alle Dateien sind auf Viren geprüft und unbedenklich. Im Anschluss an das Experiment erhaltet ihr detaillierte Hinweise, wie das Programm sofort wieder deinstalliert werden kann.
WICHTIG: Bitte macht die Studie nicht auf eurem Handy, da die Studie einen größeren Bildschirm benötigt!

Danke für eure Unterstützung!

Ergebnisse der Onlineumfrage der Uni Osnabrück im Oktober 2014

Danke an alle, die bei der Onlineumfrage der Universität Osnabrück mitgemacht haben! Eine erste Auswertung der Onlineumfrage der Universität Osnabrück ist hier zu finden!